BiB Tipp | Girlsday Burgenland 2019

Der Girlsday ist ein internationaler Aktionstag, der jedes Jahr am vierten Donnerstag im April stattfindet

An diesem Tag können Mädchen in handwerkliche, technische oder naturwissenschaftliche Betriebe schnuppern und dabei Neues ausprobieren, ihre Fähigkeiten erforschen, Berufe kennen lernen und wichtige Kontakte knüpfen. So sind beispielsweise Augenoptikerinnen, Hörgeräteakustikerinnen, Zahntechnikerinnen oder Architektinnen gefragte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Und obwohl diese Berufe außerdem noch gute Verdienstmöglichkeiten bieten, entscheiden sich Mädchen und jungen Frauen nach wie vor eher selten für derartige Karrierewege.

Jungen Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren die Vielfalt der Berufsmöglichkeiten aufzuzeigen, das ist das Ziel der Girlsday-Initiative.

Weitere Infos zum Aktionstag sowie zu den Anmeldemodalitäten finden sie hier.

 

4. – 5. April 2019 | Gründertage der WK Burgenland

Planen Sie, sich selbstständig zu machen?

Dann ist gute Vorbereitung und Knowhow immens wichtig. Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Businessvorhabens finden Sie unter anderem beim Gründerservice der Wirtschaftskammer Burgenland. Die lädt Anfang April unter dem Veranstaltungstitel #sei_selbstständig zu einem Impulsvortrag für erfolgreiche Verkaufsgespräche ein: Wie kann ich potenzielle KundInnen von meinem Produkt oder meiner Dienstleistung überzeugen? Welche Kommunikationsstrategien kann ich anwenden?

Termine:
4. April 2019, WK Regionalstelle Oberwart
5. April 2019, WK Burgenland, Eisenstadt

Anmeldung telefonisch unter 05 90 90 7-2114 oder
online

 

BiB unterwegs – BFI Metallausbildungszentrum Grosspetersdorf

Pünktlich zum internationalen Weltfrauentag am 8. März 2019 machte sich das BiB-Team Barbara und Kathrin auf ins schöne Südburgenland, um im bfi Metallausbildungszentrum wertvolle Informationen über entsprechende Ausbildungen für unsere KundInnen zu sammeln. So beinhaltet das Ausbildungsangebot unter anderem:

  • FiT-Programm (=Frauen in die Technik) für Frauen, die in metallverarbeitenden Berufen ausgebildet werden wollen.
  • Facharbeiter-Intensiv-Ausbildungen für Personen ab 18 Jahren, ca. halbe Lehrzeit
  • Lehrausbildungen mit Vorbereitungskurs
  • 5-monatige Schweißer-Ausbildung (Module)
  • Workshops für Schulklassen, um einen Einblick ins Berufsfeld der Metallverarbeitung zu gewinnen

Sie möchten mehr zu diesen Angeboten erfahren? Die BiB ist der richtige Ansprechpartner! Über weitere Details informieren wir Sie gerne am Burgenländischen Bildungstelefon unter 02682 66 88 615 oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.
Homepage BFI Metallausbildungszentrum

 

 

Studium - Registrierungsfristen für das Studienjahr 2019/20

Wer im Wintersemester 2019/20 ein Studium beginnen möchte, sollte sich im Vorfeld genau über Anmeldefristen und Zugangsbeschränkungen informieren. Sie interessieren sich beispielsweise für ein Psychologiestudium an der Uni Graz oder möchten an der Technischen Universität Wien Informatik studieren?

Hier finden Sie eine Übersicht sowie Informationen zu den einzelnen Aufnahme- und Zulassungsverfahren.

 

Wege zum Wunschberuf – Berufsbegleitend studieren an der Pädagogischen Hochschule Eisenstadt

Wollten Sie immer schon LehrerIn werden?
Dann wäre das jetzt eine gute Gelegenheit, denn ein Mangel an PädagogInnen als Folge anstehender Pensionierungen wird schon spürbar und das berufsbegleitende Studium für die Primarstufe an der PH in Eisenstadt ermöglicht ab Herbst 2019 auch Spätberufenen den Umstieg. Wenn Sie Betreuungspflichten oder eine bereits bestehende Berufstätigkeit bisher also daran gehindert haben, das Lehramtstudium für VolksschullehrerInnen zu absolvieren, ist nun Ihre Zeit für den beruflichen Umstieg gekommen.

Falls die Matura noch fehlt, lässt sich diese auch nachholen: Abendgymnasium, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung könnten die Lücke schließen.

Hier finden Sie weitere Infos zum berufsbegleitenden Studium an der PH Burgenland.

 

 

Bildungsförderung – Setzen Sie Ihre Weiterbildung von der Steuer ab!

Aus- und Fortbildungskosten, die durch Ihren Beruf veranlasst sind und von Ihnen auch selbst bezahlt werden, können Sie bei der Steuer berücksichtigen lassen. Weiterbildung lohnt sich also auch bei der Steuer. Die Kosten für grundsätzliche kaufmännische oder bürotechnische Kurse, wie zum Beispiel ein Buchhaltungskurs oder der europäische Computerführerschein, den Sie selbst bezahlt haben, können Sie als Werbungskosten immer bei der Steuer berücksichtigen lassen. Aber auch ein Sprachkurs kann für die Steuer relevant sein, sofern man die Sprachkenntnisse für den Beruf benötigt.

Abzugsfähig sind die Kursgebühren, die Kursunterlagen, Prüfungsgebühren, Kopierkosten, aber auch die Fahrtkosten zum Kursort – also alle Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem Kurs anfallen.

 

Mit der BiB gut beraten – Bildungsberatung für Gruppen

Neben individueller Beratung zu Bildung und Beruf führt die BiB auch regelmäßig Gruppenberatungen durch – aktuelles Beispiel ist der Pflichtschulabschlusslehrgang der Burgenländischen Volkshochschulen in Eisenstadt. So nahm sich die BiB-Beraterin Barbara Anfang Dezember einen Vormittag Zeit, um die Fragen KursteilnehmerInnen zu beantworten. Besprochen wurde unter anderem, welche Möglichkeiten es nach dem Kursabschluss gibt, wie weiter gelernt werden kann oder wie man eine Berufsausbildung startet.

Sie arbeiten ebenfalls mit Gruppen und interessieren sich für eine unverbindliche, kostenlose Beratungseinheit?

Kontaktieren Sie uns per Mail oder am Burgenländischen Bildungstelefon 02682 66 88 666.

 


www.esf.at