Newsletter 8 | Februar 2016

 

Bildungsberatung für AsylwerberInnen
Die Bildungsinformation Burgenland erweitert ihren Fokus auf Flüchtlingsberatung

Der Bedarf an Bildungs- und Berufsberatung unter Flüchtlingen ist groß, das Angebot dagegen relativ gering. Die BiB reagierte auf die steigende Zahl von Anfragen mit einem Pilotworkshop für Flüchtlinge, eine Folgeveranstaltung zu Anerkennungsfragen findet am 16. Februar 2016 in Neusiedl am See statt. 

Im Burgenland gibt es keine spezifische Bildungsberatung für MigrantInnen. Viele Fragen erreichen daher die BiB, vor allem unter jungen Flüchtlingen herrscht ein massiver Bedarf an Bildungs- und Berufsberatung. Aus diesem Grund veranstaltete die Bildungsinformation Anfang Dezember 2015 einen Workshop für 10 junge Asylwerber aus Neusiedl am See, in dem grundsätzliche Fragen zum österreichischen Bildungssystem und Arbeitsmarkt behandelt wurden.
Aufgrund der großen Nachfrage wird es am 16. Februar einen Folgeworkshop direkt im Flüchtlingsquartier Neusiedl am See geben, bei dem es ganz spezifisch um die Anerkennung von Bildungsabschlüssen geht. Die BiB arbeitet dabei mit der Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) zusammen, speziell geschulte BeraterInnen beantworten die Fragen der Flüchtlinge vor Ort.

BiB - Bildungsinformation Burgenland
02682/66 88 666
www.bib-burgenland.at

info@bib-burgenland.at


Neues Angebot der BiB
 BiB-Infotage für Gruppen mit Beratungsbedarf

Seit Herbst 2015 bietet die Bildungsinformation verstärkt Gruppenberatungen an. In Kooperation mit Erwachsenenbildungseinrichtungen, Frauenberatungsstellen oder Eltern-Kind-Zentren werden TeilnehmerInnen vor Ort zu verschiedenen Themen rund um Bildung und Beruf informiert.

Im Rahmen von 8 Veranstaltung mit 6 verschiedenen Partnerinstitutionen wurden seit Juli 2015 insgesamt 116 TeilnehmerInnen und Teilnehmer zu Weiterbildung beraten. Durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Stellen wie dem BFI, den Burgenländischen Volkshochschulen oder dem Eltern-Kind-Zentrum "Villa Kunterbunt" in Eisenstadt konnten verschiedene Zielgruppen erreicht werden: MigrantInnen oder WiedereinsteigerInnen und junge Mütter profitierten von dem Angebot ebenso wie ältere oder arbeitssuchende Personen.
Inhaltlich werden die BiB-Infortage an die Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe angepasst: Neben informativen Vorträgen werden in verschiedenen Workshops Bildungsziele erarbeitet, außerdem gibt es die Möglichkeit einer individuellen Beratung im Einzel- oder im Gruppensetting.

Sie sind Mitglied in einem Verein, LeiterIn oder MitarbeiterIn einer Bildungseinrichtung, BürgermeisterIn, etc. und haben ebenfalls Interesse an einer kostenlosen Infoveranstaltung zum Thema Bildung und Beruf vor Ort? Kontaktieren Sie uns!

BiB - Bildungsinformation Burgenland
02682/66 88 615
www.bib-burgenland.at
info@bib-burgenland.
at


Die Burgenländische Weiterbildungsdatenbank
Aktuelle Angebote verschiedener Erwachsenenbildungseinrichtungen auf einen Klick

Die burgenländische Weiterbildungsdatenbank bietet allen Bildungsinteressierten einen guten Überblick über aktuelle Angebote zu unterschiedlichen Themenbereichen. Durchschnittlich 1.500 User nutzen diesen Service jeden Monat und informieren sich online über passende Weiterbildungsmöglichkeiten.

Derzeit befinden sich knapp 1.000 Kurse in der Weiterbildungsdatenbank, die von der Bgld. Konferenz der Erwachsenenbildung (BuKEB) betrieben wird und sowohl über die Homepage der BuKEB als auch über die Webseite der BiB abrufbar ist. Ziel ist es, Bildungsangebote und auch die Anbieter von Weiterbildungen umfassend und gleichzeitig übersichtlich zu präsentieren. Zu diesem Zweck sind die Kurse unterschiedlichen Kategorien zugeordnet und können entweder über eine Stichwort- oder eine Themensuche abgerufen werden.

Die burgenländische Weiterbildungsdatenbank ermöglicht einen schnellen und aktuellen Überblick über Bildungsangebote und Bildungsangebote im gesamten Burgenland - probieren Sie es aus!

www.bukeb.at
www.bib-burgenland.at


Kannten Sie schon... 
... das Projekt "Du kannst was" von den Burgenländischen Volkshochschulen?

Die Initiative "Du kannst was" gibt Personen mit entsprechender Berufserfahrung die Möglichkeit, unbürokratisch ihren Lehrabschluss nachzuholen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Personen, die keinen formalen Berufsabschluss wie z.B. eine abgeschlossene Lehre vorweisen können, haben mit beruflichen Nachteilen zu kämpfen. Auch wenn sie über ein hohes Ausmaß an Qualifikationen verfügen, bleiben sie aufgrund fehlender Abschlüsse oft ein Berufsleben lang Hilfskräfte. Um diesem Problem entgegen zu wirken, gibt es seit 2012 auf Initiative der Burgenländischen Volkshochschulen in Zusammenarbeit mit dem Land Burgenland, der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer das Projekt "Du kannst was!".
Das spezielle Anerkennungsverfahren wird derzeit kostenlos für sieben Berufe (MetallbearbeiterIn, Koch/Köchin, TischlerIn, Einzelhandelskaufmann/-frau, IT-TechnikerIn, MauererIn und Restaurantfachmann/-frau) angeboten.

Burgenländische Volkshochschulen
www.dukannstwas-bgld.at
www.vhs-burgenland.at


Veranstaltungstipps

2. März 2016
PH Burgenland | Infotag | Pädagogische Hochschule Eisenstadt

2. - 6. März 2016
BeSt 2016| Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung | Wiener Stadthalle

19./26. Februar 2016 
KRAGES - Schule für Gesundheits- und Krankenpflege | Tag der offenen Tür
Oberwart am 19.2.2016 | Frauenkirchen am 26.2.2016

 
 

Impressum/Impress

Bildungsinformation Burgenland/ Burgenländische Forschungsgesellschaft
Domplatz 21
7000 Eisenstadt
02682/ 66 88 666
ZVR-Zahl: 440382973

Abmeldung vom Newsletter / Unsubscribe from newsletter

Falls Sie keine weiteren Zusendungen wünschen, senden Sie uns ein Returnmail mit dem Hinweis "Abmeldung" an die Mailadresse: info@bib-burgenland.at

Die Bildungsinformation Burgenland wird vom Europäischen Sozialfonds, dem Land Burgenland und dem Bundsministerium für Unterricht, Kunst und Kultur finanziert und von der Burgenländischen Forschungsgesellschaft im Auftrag der Burgenländischen Konferenz der Erwachsenenbildung (BuKEB) durchgeführt.